Historie

Erfolg mit Tradition

„Eine der besten Adressen für anspruchsvolles Wohnen“
(Armin Weber, Geschäftsführer Möbel Weber)

Hierbei handelt es sich nicht um eine aus den Marketingräumen der Republik stammende Floskel, sondern um die Firmenphilosophie von Möbel Weber. Sie ist das Ergebnis einer unternehmerischen und auf Tradition fußenden Erfolgsgeschichte.

Wir schreiben das Jahr 1968, als der Kauf und Umbau einer leerstehenden Tabakfabrik in der Ortsmitte von Herxheim in der Südpfalz den Startschuss einer Erfolgsgeschichte bildet. Das Ehepaar Erwin und Nany Weber stehen hinter dem Erwerb und dem anschließenden Umbau des alten Gemäuers in ein ansprechendes Möbelhaus. Die Eröffnung von Möbel Weber erfolgt im Mai und es braucht nur fünf Jahre, bis die alte Kapazität schon nicht mehr ausreicht und ein Erweiterungsbau vonnöten ist. Aber auch diese Vergrößerung soll noch lange nicht das Ende der Expansion markieren. Der Kundenstamm erweitert sich jährlich, die Umsätze steigen und immer mehr Menschen suchen ihr Verlangen nach Wohnqualität im Familienbetrieb zu stillen. Im Laufe der Siebziger Jahre wird klar: Das Ende der Fahnenstange ist noch nicht erreicht. 1982 ermöglicht der Erwerb weiterer Grundstücke in der Ortsmitte eine Erweiterung der Ausstellungsfläche auf bemerkenswerte 3.500 Quadratmeter und nur drei Jahre danach wird der Bau eines Außenlagers in unmittelbarer Nähe zum Haupthaus in Auftrag gegeben.

1993, also 25 Jahre nach der Firmengründung, steigt der studierte Diplom-Betriebswirt, und Sohn des Gründerpaares, Armin Weber als Geschäftsführer im Unternehmen ein. Nach der Umsiedlung zum heutigen Standort im Gewerbepark West im Jahre 1998 scheidet Vater Erwin aus dem Betrieb aus und übergibt die alleinige Geschäftsführung seinem Sohn. Mit der angesprochenen Umsiedlung geht eine weitere Vergrößerung der Ausstellungsfläche einher. Auf insgesamt drei Etagen und rund 10.000 Quadratmeter dürfen im Mai 1998, 30 Jahre nach der Eröffnung des ursprünglichen Möbelhauses, mehr Kunden als jemals zuvor auf Möbeljagd gehen. Diese beeindruckende Messlatte wird allerdings noch einmal in beispielloser Art und Weise durchbrochen. Im Jahr 2015 gelingt es in nur sechs Monaten Bauzeit nicht nur die Ausstellungsfläche auf sagenhafte 14.000 Quadratmeter zu erhöhen, sondern zusätzlich den gesamten Gebäudekomplex von Innenausbau, über die Büros bis hin zur Heizungsanlage komplett neu zu gestalten. Es erwarten den Kunden also nicht nur moderne Räumlichkeiten, sondern auch ein Vollsortiment inklusive Küchen. Zusätzlich hat man es aber auch immer verstanden den Zeitgeist zu treffen. So ermöglicht es die zusätzliche Einführung von Möbel Weber To Go vor allem jungen und junggebliebenen Menschen unschlagbare Preis/Leistungsverhältnisse wahrzunehmen.

Es erscheint bei allem unternehmerischen Erfolg daher nur logisch, dass von der langbewährten Expertise nicht nur Kunden auf täglicher Basis, sondern auch Berufseinsteiger profitieren sollen. In fünf Fachbereichen wird bei Möbel Weber ausgebildet. Für Geschäftsführer Weber eine persönliche Notwendigkeit: „Mir liegt die Ausbildung von jungen Menschen sehr am Herzen. Daher bin ich neben meiner unternehmerischen Tätigkeit auch als Prüfer bei der IHK Pfalz tätig.“

Was einst von zwei Pionieren ins Leben gerufen wurde, bietet mittlerweile 65 Menschen einen Arbeitsplatz und zahllosen weiteren die Möglichkeit sich in ihren eigenen vier Wänden zu Hause zu fühlen. Es ist also angemessen, dass sich Möbel Weber stolz zu den besten Adressen für anspruchsvolles Wohnen zählt.

Außenaufnahme vom Einrichtungshaus Weber

Einrichtungshaus Weber GmbH & Co. KG
Gewerbepark West 1
76859 Herxheim
Telefon: 07276 / 9882-0
Mail: info@webermoebel.de
› zur Kontakt & Anfahrt